Brühwurst

Qualität aus Überzeugung!

Hochflexible Produktionslinien für die Fleischverarbeitung

Es können unterschiedliche Produktflüsse in einer Linie realisiert werden, um Feinbrätwaren oder auch grobkörnige Produkte auf der gleichen Anlage herzustellen. Dieses ermöglicht die umfassende Maschinenpalette von KARL SCHNELL, die angefangen von der Rohwarenvorbereitung bis zur Abfüllung alle Produktionsschritte abdeckt.

Beginnend mit einer modernen und zukunftsorientierten Rezeptursteuerung, mit möglicher Anbindung an übergeordnete vorhandene Planungssysteme, werden die verschiedenen Rezepturen der Produktion zusammengestellt. Mit Gefrierfleischbrechern und Wölfen, die sowohl gefrorene als auch frische Rohware schonend verarbeiten können, wird vor dem Mischprozess die Vorabstandardisierung vorgenommen.

Auch kann der Rohmaterialstandard durch eine optionale online NIR Analyse am Wolf bereits vor dem Mischen analysiert und durch definiertes Korrekturmaterial während der Beschickung des Mischers auf den gewünschten Standard gebracht werden. Dies spart wertvolle Zeit beim Mischvorgang.

In den hochwertigen Mischern von KS, ausgestattet mit verschiedensten Mischwerkzeugen und vielfältigen Optionen, wird die Rezeptur homogen und mit gleichbleibender Qualität fertig gemischt.

Gewürze und andere Beigaben können über Trockenstoff-Dosiersysteme oder über KS Prozessautomaten, in denen eine flüssige Vormischung homogenisiert wird, automatisch zugegeben werden. Diese Art der Beimischung hat den großen Vorteil, dass eine Suspension die Fleischmischung verstärkt benetzt und dadurch besser aufgenommen wird. Zusätzlich nimmt das Untermischen der Beigaben eine kürzere Zeit in Anspruch.

Nach dem Mischprozess stehen alle Möglichkeiten der Weiterverarbeitung offen.

Normale Feinbrätrezepturen werden in der Regel produktschonend aus einem Pufferbehälter in einen Feinstzerkleinerer gepumpt.

Für Spezialprodukte bietet KARL SCHNELL eine Vielzahl von Prozessautomaten.

Rezepturen, die nicht feinstzerkleinert werden, können auch direkt abgefüllt werden.

Mit den KS Feinstzerkleinerern steht eine Maschinengattung zur Verfügung, die schon immer den Standard in der Zerkleinerungstechnik definiert hat und einen sehr guten Ruf in der Branche besitzt. Durch die Vielzahl von Schneidsatz- und Ausstattungsvarianten können alle Anforderungen des Marktes realisiert werden.

Eine weitere wichtige Komponente in einer Feinbrätlinie sind Puffersilos zwischen Feinstzerkleinerer und den nachfolgenden Füllmaschinen. Sie gewährleisten einen kontinuierlichen Produktfluss. KS Silos gibt es, dem nachfolgenden Produkttransport angepasst, mit Pumpen- oder Schieberentleerung.

Für den automatisierten Brättransport zu den Füllmaschinen bietet KS Lösungen mit produktschonenden Pumpen oder Förderbändern an. Die neueste Generation von Förderbändern zeichnet sich durch eine Hygiene optimierte Konstruktion sowie durch Variantenreichtum wie z. B. Schieberbeschickung der Füllanlagen aus.

Zur Vervollständigung einer automatisierten Linie bietet KARL SCHNELL Hochleistungs-Vakuumfüller mit innovativer Steuerungstechnologie und benutzerfreundlichem Bedienkomfort an. Ausgestattet mit dem bewährten KS Fördersystem sind sie ein Garant für den kontinuierlichen Verarbeitungsprozess. Eine Vielzahl von Vorsatzgeräten runden das Programm ab.

Um eine moderne flexible Linienlösung wirtschaftlich zu reinigen und den internationalen Hygiene-Standards gerecht zu werden, liefert KS auch die dazu gehörigen Molch Systeme und CIP Anlagen. Rohrleitungen und Maschinen sind in entsprechenden Reinigungskreisen integriert.

Über einer kompletten Linienstruktur steht eine moderne Steuerung und Sensorik, die solch eine Lösung erst möglich macht. Mittels moderner Touch Panels mit Visualisierung der Anlagenteile behält der Bediener stets den Überblick über die Prozess- und Produktionsvorgänge.

Die Kommunikation mit übergeordneten administrativen Systemen komplettiert die Anlagensteuerung.

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Produktionslinien? Bitte kontaktieren Sie uns!