Automatenwölfe

Robust und solide für hohe Kapazitätsauslastung!

Basismaschinen und innovative Anwendungsmöglichkeiten der Zerkleinerungstechnik

Als eine der wichtigsten Maschinen, wo immer es etwas zu zerkleinern gibt, hat sich der Wolf als nahezu universelles Werkzeug in der Lebensmittelindustrie etabliert. Dabei sind die Anforderungen an diese Maschinengattung im Laufe der Jahre immer vielfältiger geworden.

Ein moderner Wolf muss heute nicht nur im herkömmlichen Sinne zerkleinern, sondern im Besonderen immer tiefere Temperaturen bewältigen, und dabei das Produkt möglichst schonend und unter Erhaltung der Rohmaterialstruktur behandeln.

Hohe Leistungen müssen in kurzen Zeiten erbracht und dabei alle aktuellen Sicherheitsanforderungen und Hygienestandards gewährleistet werden. Das alles unter dem Gesichtspunkt niedriger Betriebs- und Servicekosten.

Diese zunächst scheinbar widersprüchlichen Anforderungen haben wir in unserer auf dem Markt eingeführten und bewährten Wolffamilie kompromisslos umgesetzt.

Ein komplettes Programm steht der Industrie für die unterschiedlichsten Kapazitätsanforderungen zur Verfügung.

Dem Schneidsatzdurchmesser angepasste Antriebe bewirken einen effizienten Energieverbrauch und ein sicheres Arbeiten. Überlastsicherungen verhindern Defekte an den Maschinen, auch bei extremen Belastungen. Die robuste Bauweise wird dem schweren Betrieb in der Praxis gerecht. Geräuscharme Antriebe mit Zahnriemen mindern die Lärmbelastung und tragen so zu einem angenehmen Arbeitsklima bei.

Angepasst an den Anwendungsfall sind diese Maschinen vielerlei Schneidsätzen ausrüstbar und somit universell für die unterschiedlichsten Produkte einsetzbar.

KS Wölfe verarbeiten Frischfleisch, Gefrierfleisch, Käse und Butter – vorgebrochen oder in ganzen Blöcken – im Temperaturbereich bis minus 18°C.

Des Weiteren garantiert die optimierte Innenraumgeometrie eine vollständige Trichterentleerung.

Die automatische lastenabhängige Drehzahlsteuerung sorgt für gleichmäßigen und sicheren Betrieb und gleichbleibende Produktqualität.

Lochplattengrößen von 250 und 280 mm Durchmesser sind Standard. Die eingesetzten Spezialmesser arbeiten verschleißarm und effektiv.

Für höchsten Durchsatz bietet KS Dünnloch- und Feinstlochscheiben mit extrem kleinen Bohrungsdurchmesser bis hin zu 1,2 mm. Das Resultat ist ein feineres Standardisierungsmaterial, welches die effiziente und schnelle Vermischung mit Pulverzugaben ermöglicht.

Die Wolfbeschickung erfolgt sequenziell mit Hebevorrichtung oder kontinuierlich mit Förderband.

Spezielle Konstruktionen der Zubringer- und Arbeitsschnecke in Verbindung mit den jeweiligen Schneidsätzen erfüllen die Anforderungen an ökonomische Arbeit bei höchster Leistung und Qualität.

Haben Sie weitere Fragen zu unseren Automatenwölfen? Bitte kontaktieren Sie uns!